We are the business network of the rising good impact economy.

Steve Jobs meinte einst es geht um das Verbinden der einzelnen Punkte. Wir meinen: Es geht um das Vernetzen der besten Köpfe aus allen Bereichen der Gesellschaft. Super-Diversität für echten Fortschritt. Deshalb bauen wir das Netzwerk einer neuen Avantgarde, jenseits von überholten Ideologien, Parteifarben und Landesgrenzen. 

Wir stehen weder links noch rechts — sondern wollen nach vorne. Wir lieben disruptive Technologien, wir bauen auf die schöpferische Kraft von innovativen Unternehmen und wir reden lieber über neue Lösungen, als nur über alte Probleme. Unsere Ambition: Die bestmögliche Version unserer Gesellschaft. Für was sonst könnten wir mehr brennen?

EVENTS, NEWS UND STORIES EINER GOOD IMPACT ECONOMY

Nach der Moral: Nachhaltigkeit als Executive Spirit.

Executive Spirit? Diesen Begriff hört man eigentlich nie, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Dabei ist diese Haltung ein Schlüssel zur Lösung vieler Herausforderungen unserer Zeit. Eine Gastkolumne von Fred Luks.

Innovation als klassische Symphonie?

Er war der erste Opernsänger, der CEO eines börsennotierten Technologiekonzern wurde, um als Intendant des Wiener Konzerthauses zur Musik zurückzukehren. Ein Gastartikel von Bernhard Kerres. Geschrieben mit Simone Dinnerstein, „Mozart in Havana“ im Ohr.

Brauchen wir im Leadership einen Sinneswandel?

Wenn wir die Erderwärmung stoppen wollen, müssen wir alles ändern. Dafür braucht es zuerst vor allem eine mentale Umstellung in den Köpfen. Ein Gastartikel von Matthias Reisinger, Head of Entrepreneurship & Creative Industries des Austria Wirtschaftsservice in Wien.

Da geht was. was besser.  immer was.

Die Kolumne von wemorrow Gründer & Head of Fiction Hannes Offenbacher. Kann Spuren von provokativen Eutopien enthalten.