Innovate or die: Wie geht bessere Politik?

In ganz Europa steht Politik unter hohem Innovationsdruck: Es gilt unter anderem, Wohlfahrtsstaaten an veränderte Lebensbedingungen anzupassen, Wirtschafts- und Klimapolitik unter einen Hut zu bringen und die arbeitende Bevölkerung auf die rasante Digitalisierung vorzubereiten.

Was ist Fortschritt? Die beste aller Welten.

Wir fliegen zum Mond, haben das Wissen der Welt in unserer Hosentasche, genießen den wunderbarsten Wohlstand aller Zeiten und haben trotzdem das Gefühl, auf der Stelle zu treten.

No Fehlerkultur – No Fortschritt!

Wir reden zwar alle darüber, aber das heißt nicht, dass es viel davon gäbe: Innovation und Fortschritt. Vor allem einen Gesellschaftsbereich haben wir in den letzten Jahrzehnten sträflich vernachlässigt, wenn es darum geht, alte Strukturen aufzubrechen und Neues zu wagen: unsere Demokratie.

Ist es zu spät?

Ich werde seit vielen Jahren ersucht, Beiträge zur „Nachhaltigkeit“ zu schreiben. Also zu einer „dauerhaft aufrechterhaltbaren“ Lebensform. Diese gibt es nur schon lange nicht mehr. Wir kommen da auch nicht mehr hin. Die Formen der Veränderungen sind zu groß, zu komplex. Was bleibt ist der Versuch einer Adaptierung, einer Stabilisierung.

Zeit für Optimismus

Brexit, Populismus, Klimakrise. Wer dieser Tage durch Europa reist, sieht und spürt es deutlich: In Europa liegt einiges im Argen.